• Ihre Möglichkeiten für die Scheidungsimmobilie

Was wird aus dem gemeinsamen Eigentum bei einer Scheidung?

Ihre Möglichkeiten bei Scheidung

Die Eigentumswohnung, die man zusammen bezogen hat, oder das Haus, das man für die Familie angeschafft hat, sollte ursprünglich bis ins Alter gemeinsamer Wohnsitz sein. Ein Ruhepol und ein gemütliches Zuhause für alle. Mit der Trennung ändert sich die Situation völlig.

Wer bleibt nun in der Immobilie, wer zieht aus? Soll das Wohneigentum verkauft werden oder übernimmt ein Ehepartner das Heim alleine? Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie Sie mit der Situation umgehen können.

Wem gehört die Immobilie?

Zunächst muss geklärt sein, wer Eigentümer des gemeinsam genutzten Heimes ist. Eigentümer ist, wer im Grundbuch eingetragen ist. Wurde Haus oder Wohnung während der Ehe angeschafft, so zählt es jedoch in jedem Fall zum Zugewinn, wenn es keinen anderslautenden Ehevertrag gibt. Das heißt, sollte nur einer von beiden Eheleuten Eigentümer sein, so müssen etwaige Verbindlichkeiten dem Immobilienwert gegenübergestellt werden. Die Steigerung des Vermögenswertes der Immobilie muss für den Ehegatten ausgeglichen werden.

Im Folgenden gehen wir davon aus, dass es sich bei der Immobilie um gemeinsames Eigentum handelt.

Die Immobilie wird von einem Ehegatten weiter genutzt

Gerade wenn Kinder beteiligt sind, möchte man bei einer Scheidung möglichst für ihre Stabilität sorgen. Oft bleiben daher die Kinder mit der Mutter im gemeinsamen Heim wohnen, der Vater zieht aus. Durch den Wohnvorteil der Ehefrau kann er nun eine Nutzungsentschädigung verlangen und diese anteilig vom Unterhalt abziehen. Dafür muss er den Anspruch jedoch klar äußern.

Im Laufe des Trennungsjahres sollte besprochen werden, ob die Immobilie weiter im Besitz beider Ehegatten bleiben soll. Möchte der verbleibende Ehegatte Haus oder Wohnung weiter nutzen, so sollte er im besten Fall auch alleiniger Eigentümer werden. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass dieser wirtschaftlich dazu in der Lage ist. Bestehen noch Kredite für die Finanzierung der Immobilie, müssen auch diese auf den alleinigen Besitzer übertragen werden. Mehr Infos zum laufenden Immobilienkredit der Scheidungsimmobilie finden Sie hier. 

Eine Übertragung ist in jedem Fall steuerlich günstig, denn erfolgt die Überschreibung der Miteigentumsanteile im Zug der Scheidung und im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung, so fällt keine Grunderwerbsteuer mehr an.

Teilung der Immobilie

Ein weiteres, mögliches Vorgehen ist die Aufteilung des Wohnraumes in zwei Wohnungen. So können beide Ehegatten die Immobilie auch zukünftig nutzen. Jedoch setzt dies voraus, dass sich beide Parteien nach der Scheidung gut verstehen und dass der Grundriss des Hauses eine vernünftige Aufteilung zulässt. Eine entsprechende Teilungserklärung muss notariell beglaubigt werden. Dann kann die Teilung mit einer Scheidungsfolgevereinbarung fixiert werden.

Gemeinsame Vermietung

Wenn es für beide Ehepartner nach der Trennung auf lange Sicht aus emotionalen oder auch finanziellen Gründen nicht möglich ist, in der zuvor gemeinsam bewohnten Immobilie zu bleiben, ist es auch möglich, das Wohneigentum zu vermieten. So verbleibt das Haus oder die Eigentumswohnung im Familienbesitz. Etwaige Bankverbindlichkeiten können mit der Mieteinnahme bedient werden. Jedoch sind die geschiedenen Eheleute weiterhin zusammen verantwortlich für die Immobilie. Über Rechte und Pflichten als Vermieter informiert der Artikel „Ihre Immobilie vermieten“.

Gemeinsamer Verkauf oder Teilungsversteigerung

Der große Vorteil bei einem Verkauf von Haus oder Eigentumswohnung: Liquidität für beide Parteien. Es können gemeinsame Kredite getilgt werden und beide Ehepartner haben im besten Fall ein finanzielles Polster für den neuen Lebensabschnitt. Lesen Sie hier, wann sich ein Verkauf eher lohnt und wann Vermieten sinnvoller ist

Bei einem Verkauf kann die Immobilie zum Beispiel nicht mehr an die Kinder vererbt werden. Es ist auch möglich, die Immobilie sofort per Schenkung an die Kinder zu übertragen. Erfahren Sie hier, wie eine Übertragung der Immobilie auf die Kinder ablaufen kann.

Möchte einer der Eheleute jedoch nicht verkaufen und es kommt zu keiner gütlichen Einigung, bleibt nur die Teilungsversteigerung. Diese wird über das Amtsgericht nach Antrag eingeleitet. Meist geht eine Teilungsversteigerung mit finanziellen Einbußen einher.

Besprechen Sie gerne mit uns ausführlich die Möglichkeiten für Ihre Immobilie im Falle einer Scheidung. Wir unterstützen Sie mit unserer Expertise und helfen Ihnen, den für Sie passenden Weg zu finden.

https://leibinger-immobilien.de/scheidungsimmobilie-ihre-moeglichkeiten/

Mehr Lebenskreuzungen

Immobilie vor dem Verkauf sanieren

Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung verkaufen, wissen aber, dass an einigen Stellen eine Renovierung oder sogar Sanierung notwendig wäre. Da stellen Sie sich die Frage: Will ich mir überhaupt noch antun, eine Baustelle in meiner Immobilie zu haben, wenn ich sie eh verkaufen will?

Die erfolgreiche Besichtigung der Immobilie

Ihre Immobilie hat bereits Interesse geweckt – einige Interessenten möchten Ihr Haus oder Ihre Eigentumswohnung besichtigen. Unterschätzen Sie nicht die Bedeutung der Immobilienpräsentation.

Die Immobilie vermieten

Sie haben sich dazu entschieden, Ihre Immobilie zu vermieten. So können Sie durch die Miete eine beständige Einnahme generieren. Doch Vorsicht: Seien Sie sorgsam bei der Mieterwahl, so vermeiden Sie Ärger im Mietverhältnis oder Mietausfälle durch nicht gezahlte Mieten oder Kündigungen.

Die Unterlagen zum Immobilienverkauf

Ein Immobilienverkauf bedeutet vor allem auch eines: Unterlagen zu sammeln und zu sichten. In jeder Phase des Verkaufs sind spezielle Unterlagen notwendig. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Unterlagen für den Verkauf der Immobilie

Ob ausführliche Informationen für das Exposé, Informationen für potenzielle Käufer oder schließlich das Aufsetzen des Kaufvertrages beim Notar – in jeder Phase des Verkaufs sind spezielle Unterlagen notwendig. Verschaffen Sie sich einen Überblick!

Alle Beiträge ansehen

Passwort vergessen

Geben Sie die E-Mail Adresse an, welche Sie bei Ihrer Registrierung verwendet haben.

In den nächsten Minuten erhalten Sie eine E-Mail.

Sie sind momentan nicht im Kundenbereich angemeldet

Registrieren Sie sich jetzt für Ihren persönlichen Kundenbereich!

Ihre Vorteile:
• Suchwünsch einrichten - automatisch frische Immobilien erhalten
• Zugriff auf alle Exposés 24/7
• Zugang zu 360°-Touren unserer Immobilienangebote
• Besichtigungs-Termine online buchen
• Ihre persönliche Vergleichsliste anlegen
• an die besten Konditionen von 700 Banken kommen
• kostenfrei Wertermittlung Ihrer Immobilie

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich an jedem Tag der Woche, unabhängig von unseren Geschäftszeiten, über alle Angebote zu informieren!


Registrieren

*“ zeigt erforderliche Felder an

AGB*
Datenschutz*
* Dies ist ein Pflichtfeld.
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
VIP Suche Wohnen